Systemtrennung Typ AA gemäß EN 1717

WICHTIGE INFORMATION!
Biozidprodukte vorsichtig verwenden!
Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen!
Schemazeichnung / Photo: Sicherungseinrichtung Flow-Neo Plus; mit Desinfektionsmittelzugabe

Die Sicherungseinrichtung Typ AA mit freier Fallstrecke gemäß DIN-EN 1717 im Kapitel Kapitel „Verordnung“ bereits erwähnt vorgeschrieben. Sie muss Entnahmestellen der Gefährdungsklasse 5 vorgeschaltet werden, die kein DVGW-Prüfzeichen führen.
Detailfotos der Sicherungseinrichtung

Durch die vorgeschriebene freie Fließstrecke von 20mm, „fällt“ das Wassers aus der Versorgungsleitung in den Vorlagebehälter. Hier wird es anschließend durch unsere Druckmembranpumpe wieder auf den notwendigen Leitungsdruck gebracht. Ein durchströmtes Druckausdehnungsgefäß gewährleistet einen konstant gleichbleibenden Wasserdruck.

Ab sofort wird die Sicherungseinrichtung nur noch mit der integrierten Desinfektionsautomatik geliefert!

Der maximale Wasserbedarf einer spezifischen Entnahmestelle der Gefährdungsklasse 5 beträgt an unterschiedlichen Verbrauchern ca. 2l / min bis ca. 75 ml/ min.
DieSicherungseinrichtung Typ AA mit integrierter Desinfektionsautomatik,
liefert zur zentralen Versorgung von Entnahmestellen der Gefährdungsklasse 5 11L / min bei einem Druck von 4,5bar in der Zuleitung.
An dieser Versorgungsleitung dürfen gemäß EN 1717 Vorschriften
nur Entnahmestellen der Gefährdungsklasse 5 angeschlossen werden.
Maße (BxTxH) ca: 500 x 450 x 450 mm
Wassereingang/ Wasserausgang: 1/2“
Wasserdruck: min. 2,5bar
Abwasseranschluß: NW 40
Stromanschluß: 230V, 50Hz,  abschaltbar!
Förderleistung: 11L/min, 4,5 bar
Systemtrenneinheit bestehend aus einem 2-teiligem Gehäuse mit Nachspeise- Magnetventil, Zwangsspül- Magnetventil
Vorlagebehälter mit Schwimmerschalter Förderpumpe mit Druckschalter, 8 bar Sicherheitsventil und externem durchströmten Druckausdehnungsgefäß mit 8 Liter Volumen für gleichmäßigen Wasserfluss. Über das Anschlußset ist eine lösbare By-Passfunktion im Havariefall gewährleistet.


Ab sofort wird die Sicherungseinrichtung nur noch mit der integrierten Desinfektionsautomatik geliefert!

Für den ordnungsgemäßen Betrieb sowie für die Wahrung von Garantieansprüchen ist die
Einhaltung der nachstehend aufgeführten Wasserparameter Voraussetzung.
Bei einer Überschreitung des Wasserhärtewertes droht Verkalkung, bei einer Unterschreitung drohen Probleme durch organische Ablagerungen.
Wasserhärte: 8,4 – 12° dH / 1,50 – 2,14 mmol/l
pH Wert: 7,2 – 7,6
Filtration: 0,08mm
Die Umgebungstemperatur darf 25°C nicht überschreiten.

 


Gewährleistungsvoraussetzungen:

Zur Wahrung von Garantieansprüchen und zur Vermeidung möglicher hygienischer Probleme, ist eine Wartung durch einen autorisierten Fachbetrieb, spätestens alle sechs Monate durchzuführen. Die Wartung besteht unter anderem aus dem Wechsel des Ultrafiltereinsatzes, sowie der Reinigung des Vorlagebehältnisses. Eine Unterbrechung des Praxisbetriebes ist bei einer Wartung durch unser Service-Team nicht nötig. Nutzen Sie den Vorteil eines Wartungsvertrages, der Ihnen die Problematik der Terminierung etc. abnimmt.

Wichtige Information – Anschluss-Set:


Dosierpumpe für Sicherungseinrichtung Typ AA

Dosiereinheit für die mengenproportionale Zugabe des Desinfektionsmittels aquaPROdes für Flow.
Das Desinfektionsmittel ist auf Basis hypochloriger Säure.
Zum Einbau in Sicherungseinrichtung Typ AA.

weitere Informationen über Dosierpumpe für Sicherungseinrichtung Typ AA erhalten Sie unter Dosierpumpe für Sicherungseinrichtung Typ AA

Wasseraufbereitungssysteme für Zahnarztpraxis